Ausschreibung des Wettbewerbs
HA-DX Contest

Der Ungarische Amateurfunkverband (MRASZ) lädt alle Funkamateure weltweit zum jährlich stattfindenden HA-DX Contest ein. Es gelten die nachfolgend aufgestellten Regeln.
Die Ziele des Veranstalters sind die Belebung der Kurzwelle durch Aktivität auf den Bändern und das Vertiefen der Freundschaften zwischen den Funkamateuren weltweit.

1. Wettbewerbszeit: Januar, drittes vollständiges Wochenende, von Samstag 1200 UTC bis Sonntag 11:59 UTC. Für 2020 ist der Termin 18.01. – 19.01.

2. Betriebsarten und Bänder: CW und SSB auf 1,8 - 3,5 - 7 - 14 - 21 - 28 MHz, nach den jeweiligen nationalen Empfehlungen im IARU Bandplan

3. Teilnahmeklassen:

SOSB 10 Einmannstationen auf dem 10m Band, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOSB 15   Einmannstationen auf dem 15m Band, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOSB 20   Einmannstationen auf dem 20m Band, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOSB 40   Einmannstationen auf dem 40m Band, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOSB 80   Einmannstationen auf dem 80m Band, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOSB 160   Einmannstationen auf dem 160m Band, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SO3BAND                 
Einmannstationen auf beliebigen 3 ausgeschriebenen Bändern, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOAB CW HP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur CW.
SOAB SSB HP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur SSB
SOAB MIX HP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOAB CW LP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, maximale Sendeleistung 100 W, nur CW.
SOAB SSB LP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, maximale Sendeleistung 100 W, nur SSB.
SOAB MIX LP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, maximale Sendeleistung 100 W, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SOAB MIX QRP Einmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, maximale Sendeleistung 5 W, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
MS MIX Mehrmannstationen auf allen ausgeschriebenen Bändern, Leistungsbegrenzung nach nationalen Richtlinien, nur MIXED-Mode (CW & SSB).
SWL MIX Kurzwellenhörer ohne Band- und Betriebsartenbegrenzung

In Einmann – Kategorien (SO) ist der Band- und Betriebsartenwechsel ohne zeitliche Begrenzung zulässig, aber es darf jeweils nur ein Signal übertragen werden. Alle zum Kontest gehörenden Tätigkeiten werden ausschließlich vom Operator durchgeführt. Dazu gehören LOG-Management, Drehen der Antenne(n), Abstimmen der Antenne(n) usw. sowie die Aussendungen selbst.

In der Kategorie SO3BAND können beim Einreichen des Logbuchs im Webformular beliebige 3 Bänder markiert werden. QSOs können auch auf anderen Bändern gemacht werden, müssen aber in das Logbuch mit aufgenommen werden.

In der MS – Kategorie gibt es keine Zeitbegrenzung für den Wechsel zwischen den Betriebsarten auf dem gleichen Band bei der "RUN"-Station. Allerdings ist ein Bandwechsel erst nach 10 Minuten ab dem ersten QSO auf dem neuen Band erlaubt. Wenn die Station weniger Zeit auf dem neuen Band verbringt, dann werden in der verbleibenden Zeit ihre QSOs mit Nullpunkten markiert und zählen nicht als Multiplikatoren.

In der MS-Kategorie darf die Multiplikatorstation "MULT" nur einen neuen Multiplikator auf einem anderen Band als der "RUN"-Station arbeiten. Es gibt keine Zeitbegrenzung für das Umschalten zwischen den Betriebsarten auf dem verwendeten Band. Allerdings ist ein Bandwechsel erst nach 10 Minuten ab dem ersten gültigen Multiplikator QSO auf dem neuen Band erlaubt. Wenn die Multiplikatorstation weniger Zeit auf dem neuen Band verbringt, dann werden in der verbleibenden Zeit ihre QSOs als Nullpunkte markiert und zählen nicht als Multiplikatoren.

Wenn die Log-Auswertung ergibt, dass das QSO auf dem anderen Band kein Multiplikator ist, ist es Null Punkte wert. Die Multiplikator – Station "MULT" darf keinen weiteren Allgemeinen Anruf (CQ Ruf) senden.

In der MS-Kategorie können bis zu 2 Signale gleichzeitig ausgesendet werden: eines auf dem „RUN“ Band und das andere auf dem „MULT“ Band.

QRP: Bis zu 5 Watt Ausgangsleistung an allen Sendeantennen
LP: Ausgangsleistung bis zu 100 Watt an allen Sendeantennen
HP: Mehr als 100 Watt Ausgangsleistung bei allen Sendeantennen

Die Beschreibungen der Kategorien, die in den Cabrillo-Dateiheadern enthalten sein sollen, sind unter http://www.ha-dx.com unter "Logbuch einreichen" verfügbar > "Beispiel Cabrillo".

4. Zu arbeitende Stationen: Alle - jede Station nur einmal pro Band, mit Ausnahme der MIXED-Kategorien (MIXED-Mode), in denen eine Verbindung jeweils in CW und in SSB gültig sind.

5. Kontrollziffernaustausch: Ausgetauscht werden RS/RST und eine Seriennummer ab 001. Jede Station kann pro Band einmal gewertet werden. Ungarische Stationen geben RS/RST + Abkürzung aus zwei Buchstaben der Regionen. Die Liste der Abkürzungen (auch in einer Karte dargestellt) ist im Anhang verfügbar.

6. Punkteberechnung und Multiplikatoren:

QSO mit HA/HG Stationen   10 Punkte
QSO mit Stationen auf dem eigenen Kontinent   2 Punkte
QSO mit Stationen auf einem anderen Kontinent   5 Punkte

Stationen mit /AM, /M, /P sind jeweils 2 Punkte wert, werden jedoch nicht als Multiplikator gewertet.
Die erreichten DXCC + WAE Länder + ungarischen Regionen (aufgelistet im Anhang) gelten als Multiplikatoren.
Die Endpunktzahl ist das Ergebnis der Summe von QSO Punkten multipliziert mit der Summe der der pro Band gearbeiteten Multiplikatoren

7. Einsendungen: Logs sind ausschließlich im Cabrillo-Format unter diesem Link hochzuladen: URL: http://www.ha-dx.com
Falls es Schwierigkeiten beim Hochladen geben sollte, können die QSO-Daten auch von Hand unter folgendem Link eingetippt und danach hochgeladen werden. (sehe: www.ha-dx.com).
Einsendeschluss ist 5 Tage nach dem Ende des Wettbewerbs. Webseite des Veranstalters: URL: http://www.mrasz.org
Mitteilungen und Fragen, keine Logs, können an das Kontest-Komitee per Mail gerichtet werden: versenybizottsag@mrasz.hu

Einsendeschluss: Logs müssen innerhalb von 5 Tagen nach Ende des Wettbewerbs auf der HA-DX-Website hochgeladen werden.

Eine Verlängerung der Frist kann beim Veranstalter des Wettbewerbs vor Ablauf der Frist unter Angabe von Gründen beantragt werden. Die Verlängerung der Frist ist nur dann gültig, wenn der Veranstalter dies schriftlich bestätigt.

8. Auswertung der Logs: Die Auswertung wird mit einem Programm des Veranstalters durchgeführt. Durch das Einsenden der Logs verpflichten sich die Teilnehmer, die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln des Funkbetriebs einzuhalten. Der Veranstalter behält sich vor, verschiedene Punktabzüge durch Regelverstöße durchzusetzen. Hierzu gehören u.a.

        • „die 10-Minuten-Regel”
        • gleichzeitige Aussendung von mehreren Signalen
        • Falsche oder falsch empfangene Rufzeichen
          Kontakte mit einem nicht richtig aufgenommenen Rufzeichen, welche nicht im anderen Logbuch auftauchen, werden mit 0 Punkten bewertet und führen gleichzeitig zum doppelten Abzug der eigentlichen Punkte.
          Des Weiteren werden folgende Fälle automatisch mit 0 Punkten bewertet.
        • Doppelverbindungen
        • Fehler in den Kontrollziffern

Doppelte Verbindungen sollen im Log bitte nicht gelöscht werden, denn sie führen zu keinem Punktabzug. Weitere ungültige QSOs können im Cabrillo-Log als solche durch ein sogenanntes X-QSO gekennzeichnet werden
Regelverstöße und / oder unsportliches Verhalten können zur Disqualifikation führen.
Die Entscheidungen des Contest Komitees sind endgültig.

9. Andere Bedingungen und Anmerkungen: Einmannstationen dürfen die Bänder und Betriebsart jederzeit wechseln. Allerdings darf zu jeder Zeit nur ein Signal in der Luft sein. Des Weiteren dürfen alle, den Kontest betreffenden Handlungen, nur durch den als Operator genannten Funkamateur ausgeführt werden.

Mehrmannstationen dürfen die Betriebsart innerhalb eines Bandes jederzeit wechseln. Allerdings ist ein Bandwechsel frühestens alle 10 Minuten erlaubt. Dies betrifft alle Aktivitäten der Hauptstation („RUN” STN). Des Weiteren dürfen weitere Stationen am gleichen Standort parallel zur Hauptstation betrieben werden, um auf anderen Bändern Multiplikatoren zu arbeiten (MULT STN).
Als Multi-Station darf jederzeit die Betriebsart gewechselt werden, allerdings greift auch hier die 10-Minuten-Regele. Bei nicht einhalten dieser Regeln, werden diese gesammelten Punkte gelöscht. MS-Stationen dürfen jederzeit zwei Signale gleichzeitig aussenden, jedoch nur auf zwei unterschiedlichen Bändern.
Der Multiplikator-Station ist es strengstens untersagt, CQ-Rufe zu tätigen!
Im Contest genutzte Sender, Empfänger und Antennen müssen sich im einem Durchmesser von 500 m um die genutzte Station befinden.

In der Kategorie SO3BAND darf man beliebige 3 Bänder frei auswählen. QSOs können auf mehreren Bändern geführt werden, allerdings müssen diese QSOs auch im Logbuch auftauchen.

DX-Cluster und andere öffentliche Internet-Anwendungen für Funkamateure (z.B.: Reverse Beacon Network, Ausbreitungsprognosen, usw.) dürfen in allen Teilnahmeklassen benutzt werden.
Die Verwendung von weiteren Informationen ist strengstens untersagt (z.B.: Chat, E-Mail, Mobiltelefonen, soziale Medien, VoIP, usw.) Die Selbstmeldung im Cluster (self spotting) oder das Nachfragen hierzu ist ebenfalls verboten. Die zulässige Zeitabweichung im Log beträgt maximal 3 Minuten. Ansonsten wird das QSO mit 0 Punkten bewertet. Auch sogenannte „Uniques“ (QSOs mit Stationen, die in weniger als 10 Teilnehmer-Logs auftauchen) werden mit 0 Punkten bewertet.

10.Ergebnisse: Die Ankündigung über das Endergebnis wird über die www.ha-dx.com Web-Seite stattfinden.

Diplome werden nach der endgültigen Auswertung auf der Webseite www.ha-dx.com zum kostenfreien Download zur Verfügung gestellt.

Ein Club darf kein offizieller landesweiter Amateurfunkverband (z.B. DARC) sein. Für die Aufnahme in die Ergebnisliste sind mindestens 3 Logs von Clubmitgliedern erforderlich.

Sonderpreise im Jahre 2020!

Der Hauptsponsor des Wettbewerbs im Jahre 2020 wird der Veranstalter (MRASZ) selbst sein. Er lädt den Operator mit der höchsten Punktzahl in der Einmann-Kategorie, sowie das Gewinnerteam der MS-Kategorie (bis 8 Personen) zu einem 7-tägigen Aufenthalt in Budapest ein.

Inbegriffen: 6 Mal kostenfreie Übernachtung inklusive Frühstück in Doppelzimmern im MRASZ HQ in Budapest. Dieses befindet sich in einem der exklusivsten Wohnvierteln der ungarischen Hauptstadt.

Die Einladung beinhaltet keine Deckung anderer Kosten, wie Mittag- und Abendessen bzw. andere Ausgaben (z.B. Flughafen- und Visagebühren, usw.)

Anhang:

Liste der ungarischen Regionen

Landkreis Abkürzung
Bács-Kiskun BN
Baranya BA
Békés BE
Borsod-Abaúj-Zemplén BO
Csongrád CS
Fejér FE
Győr-Moson-Sopron GY
Hajdú-Bihar HB
Heves HE
Jász-Nagykun-Szolnok SZ
Komárom-Esztergom KO
Nógrád NG
Pest PE
Somogy SO
Szabolcs-Szatmár-Bereg SA
Tolna TO
Vas VA
Veszprém VE
Zala ZA
Budapest (Hauptstadt) BP

Copyright © DK6SP